HAAR Update!

So 3 Tage sind jetzt rum, seitdem ich mein Haar-Experiment gestartet habe. Ich muss sagen, am ersten Morgen habe ich mich ganz ekelig gefühlt und meine Haare deshalb zu einem strengen Zopf geflochten. Sie sahen aus, als wären sie nass, nur waren sie das einfach nicht. Und nach dem Bürsten sah es sogar noch schlimmer aus. Doch ich habe jetzt eine recht gute Taktik, mit der ich einen Tag rumkriege, ohne ein ganz so schlechtes Gefühl zu haben. 

Da es immoment sehr heiß in der Türkei ist, wollen die Kinder(aus meiner Aupair Familie) sowieso jeden Tag in den Pool, also dusche ich meist morgens, damit meine Haare nass sind. Wenn wir dann zum Pool gehen, sind sie dann gerade trocken aber da ich ja auch ins Wasser gehe, werden sie natürlich wieder nass. Und das hält meistens bis ich abends in mein Zimmer gehe. Also kann ich praktisch einen ganzen Tag mit nassen Haaren rumlaufen und niemand merkt es!

Wäre ich bei mir zuhause, wäre das natürlich nicht so möglich. Da würde ich vermutlich Mützen/Caps tragen, um den Ansatz nicht so zu zeigen.

Allerdings habe ich das Gefühl, das der ganze „Selbstreinigungsprozess“ meiner Haare viel schneller abläuft, als der von Katie. Ich denke es kommt immer sehr auf die Haarstruktur und wahrscheinlich auch auf die Talgproduktion eines einzelnen Menschen an. In den letzten paar Monaten, insbesondere, wenn es sehr warm war, sind meine Haare sehr viel schneller strähnig geworden, als die von anderen. Ich vermute, dass es mir in diesem Experiment tatsächlich zu gute kommen wird.

Mein Haar ist im Vergleich zu Katies, sehr viel feiner von der Struktur her und auch nicht so dick. Nach meinen 3 Tagen bin ich schon auf dem Stand, wie sie nach ca. einer Woche. Katie meint aber auch, dass mein Haar gar nicht so schlimm aussehen würde, wie es sich anfühlt. Das kann man natürlich jetzt so oder so sehen😉!

Ich habe auch noch etwas anderes Interessantes herausgefunden: Nämlich, dass ich im Gesicht, direkt am Haaransatz, unreinere Haut bekommen habe. Ich habe das schon früher festgestellt, das schmutziges Haar meiner Haut nicht guttut, sicher war ich mir nie, aber ich glaube, das ist ein recht offensichtliches Zeichen.

Deshalb muss ich natürlich jetzt besonders auf meine Haut achten, da ich auf keinen Fall möchte, dass sich diese Unreinheit weiter verteilt.

Falls sich jemand dafür interessiert, kann ich auch gerne mal einen Post über meine Gesichtspflege machen. Momentan habe ich für mich eine sehr gute Routine gefunden! Das würde natürlich nicht auf jeden Menschen so übertragbar sein, aber vielleicht bekommt der Ein oder Andere ja eine hilfreiche Inspiration.

Ahoi Dina

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “HAAR Update!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s